Allgemeine Geschäftsbedingungen der Videografen Wolkesiebenfilm

1. Anwendungsbereich

1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) gelten gegenüber Verbrauchern gem. § 13 BGB und Unternehmen im Sinne des § 14 BGB für die Erbringung von Dienstleistungen und Werkleistungen durch die Videografen Wolkesiebenfilm.

1.2.  Mit Auftragserteilung und Unterschrift erkennt der Kunde die Geltung dieser Geschäftsbedingungen, der Leistungsübersicht, der Zusatzvereinbarung und der jeweiligen Punkte auf Seite 1 an.

1.3.  Sämtliche von diesen AGB abweichenden Regelungen bedürfen im Einzelfall einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung der Parteien.

2. Leistungserbringung

2.1.  Grundlage der Vertragsbeziehung ist das jeweils von Wolkesiebenfilm vorgelegte Angebot einschließlich der zugehörigen Leistungsbeschreibung und Zusatzvereinbarung.

2.2.  Mit Annahme des Angebots akzeptiert der Kunde die darin enthaltenen Kondition, die Geltung dieser Geschäftsbedingungen, die Geltung der Leistungsübersicht und die getroffene Zusatzvereinbarung.

2.3.  Gegenstand der Beauftragung von Wolkesiebenfilm ist das auf Seite 1 unter dem Punkt „Paket“ aufgeführte Paket.

2.4.  Weiterer Gegenstand der Beauftragung von Wolkesiebenfilm ist die mit dem Kunden getroffene Zusatzvereinbarung.

2.5.  Auf Grundlage der Vertragsbeziehung erstellt Wolkesiebenfilm digitale Foto- und Videodateien, die grundlegend auf Farbe, Kontrast, Helligkeit und Bildausschnitt optimiert werden.

2.5.1.  Der Kunde kann im Vorfeld Wünsche bezüglich der Bearbeitung des Foto- und Videomaterials äußern. Wolkesiebenfilm bemüht sich diese Wünsche in der Bearbeitung umzusetzen.

2.5.2.  Dem Kunden wird ein Reklamationsrecht innerhalb von 14 Tagen nach Zusendung des erstellten Bild- und Videomaterials eingeräumt. Die Nachbearbeitung einzelner Bilder oder Videosequenzen ist möglich, darf den zeitlichen Rahmen von max. 5 Stunden nicht überschreiten.

2.5.3.  Weitere Nacharbeiten, die über 5 Stunden hinausgehen, werden gesondert vergütet. Hierfür ist eine Zusatzvereinbarung zwischen Wolkesiebenfilm und dem Kunden zu treffen.

2.6.  Die Videodateien werden mit lizenz- und gemafreier Musik hinterlegt.

2.7.  Wünscht der Kunde lizenzierte Musik, so hat dieser gegenüber Wolkesiebenfilm einen Haftungsausschluss zu unterschreiben. Für eventuell entstehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche bei Missachtung des Nutzungs- und Urheberrechts haftet der Kunde.

3. Honorar

3.1.  Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der im jeweiligen Vertrag genannten Honorare. Nach Kleinunternehmerregelung gem. § 19 UStG wird die Mehrwertsteuer nicht gesondert ausgewiesen.

3.2.  Weitere Kosten, wie Reisekosten, Übernachtungskosten, Spesenentgelt, Material- und Laborkosten sind nicht in dem Honorar enthalten und werden separat und der dem Punkt „Preis“ aufgeführt.

3.3.  Der Kunde ist nicht berechtigt, gegenüber Zahlungsansprüchen von Wolkesiebenfilm ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen oder aufzurechnen; es sei denn, es handelt sich um unstreitige oder titulierte Gegenforderungen des Kunden.

3.4.  Nach Auftragserteilung ist eine Reservierungsgebühr von 50% des Honorars binnen 14 Tagen fällig.

3.5.  Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Gesamtleistung.

3.6.  Nach Erhalt der Rechnung ist der Restbetrag (Honorar abzüglich Reservierungsgebühr) binnen 14 Tagen fällig.

3.7.  Nach Ablauf der vorgenannten Frist ist Wolkesiebenfilm berechtigt, Verzugszinsen in Höhe des jeweils einschlägigen Absatzes des § 288 BGB zu beanspruchen.

3.8.  Das Honorar, die Abschlagszahlung und der Restbetrag sind auf folgendes Konto zu überweisen.

Kontoinhaber: Andreas Stefan

IBAN: Aus Datenschutzgründen wird die Bankverbindung ausgeblendet.
BIC: Aus Datenschutzgründen wird die Bankverbindung ausgeblendet.
Bank: Aus Datenschutzgründen wird die Bankverbindung ausgeblendet.

Verw.Zweck: Datum der Hochzeit und Name des Brautpaares

 

4. Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an den gelieferten Werken und Waren (z.B. USB-Stick, externe Festplatte) gehen erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars an den Kunden über.

5. Urheberrecht und Nutzungsrecht

5.1.  Wolkesiebenfilm steht das Urheberrecht an sämtlichen erstellten Foto- und Videoaufnahmen nach dem Urheberrecht zu.

5.2.  Die erstellten Foto- und Videoaufnahmen werden für den privaten Gebrauch des Kunden erstellt. Der Kunde erhält eine nicht übertragbare, zeitlich und räumlich unbeschränkte Lizenz die Foto- und Videoaufnahmen privat zu nutzen und im Familien- und Bekanntenkreis auch weiterzugeben.

5.3.  Eine Vervielfältigung des Foto- und Videomaterials ist nur im Familien- und Bekanntenkreis gestattet.

5.4.  Eine Veröffentlichung des Foto- und Videomaterials in sozialen Netzwerken ist nur mit Einhaltung des geltenden Nutzungs- und Urheberrechts gestattet.

5.5.  Möchte der Kunde die Foto- und Videoaufnahmen kommerziell nutzen, muss dies gesondert im Rahmen einer Lizenzvereinbarung vereinbart werden. Dort wird angegeben, für welche Zwecke die Nutzungsrechte übertragen werden.

5.6.  Das Urheberrecht an den Rohdateien verbleibt bei Wolkesiebenfilm, die für die Durchführung des Kundenauftrags erstellt worden sind.

5.7.  Die Rohdateien werden 6 Monate nach Rechnungsstellung aufbewahrt und anschließend gelöscht.

5.8.  Bei Veröffentlichung wird der Kunde Wolkesiebenfilm in branchenüblicher Form als Urheber benennen.

5.9.  Eine Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken ist nur zu privaten Zwecken gestattet, es sei denn, zwischen Wolkesiebenfilm und dem Kunden wurde eine Zusatzvereinbarung getroffen.

5.10.  Der Kunde kann Wolkesiebenfilm das Nutzungsrecht für gewerbliche Zwecke einräumen. Der inhaltliche und zeitliche Umfang dieses Nutzungsrechts ist in einer Zusatzvereinbarung zu treffen.

5.11.  Wolkesiebenfilm übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Kennzeichen (Marken, Firmen, Geschmacksmuster), Personen und Objekten.

6. Fristen und höhere Gewalt

6.1.  Vorgesehene Liefertermine und Fristen bzgl. der Übergabe des erstellten Foto- und Videomaterials sind steht freibleibend und nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich im Einzelfall schriftlich als Fixtermin vereinbart sind.

6.2.  Höhere Gewalt, unabwendbare Umstände oder andere unvorhersehbare, schwerwiegende und unverschuldete Ereignisse, welche die Erbringung der Leistung wesentlich erschweren oder zeitweilig unmöglich machen, berechtigen die jeweilige Partei, die Erfüllung der Leistung um die Dauer der Behinderung und eine angemessene Anlaufzeit hinauszuschieben.

7. Stornierung durch den Kunden

7.1.  Die Reservierungsgebühr wird bei einer Stornierung des Auftrages von Wolkesiebenfilm einbehalten. Sie ist als Ausgleich anzusehen, dass andere Aufträge für diesen Termin nicht angenommen werden konnten.

7.2.  Bucht der Kunde zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb von 2 Jahren nach Vertragsschluss ein gleichwertiges Paket, wird die gezahlte Reservierungsgebühr darauf angerechnet.

7.3.  Ausnahmen hiervon sind Stornierungen aufgrund eines schweren Krankheitsfalls (Brautpaar) oder Todesfall (engerer Familienkreis). Eine Überprüfung / Nachweis liegt im Ermessen von Wolkesiebenfilm.

7.4.  Wird der Auftrag am Ereignistag durch den Kunden, gleich aus welchem Grund, abgebrochen, ist das vollständige Honorar fällig.

7.5.  Aktuelle Covid-19-Pandemie

Aktuelle Coronaverordnungen des jeweiligen Bundeslandes oder lokale Gesundheitsbehörden können Veranstaltungen untersagen. Liegt eine solche behördliche Verfügung vor und kann das Event nicht stattfinden, ist der Auftrag nicht ausführbar und eine Unmöglichkeit der Leistung liegt vor. In diesem Fall räumt Wolkesiebenfilm dem Kunden das Recht ein, den Termin auf einen späteren Zeitpunkt kostenlos zu verschieben, sofern dieser Termin zur Verfügung steht. Kann der Termin zu einem späteren Zeitpunkt von Wolkesiebenfilm nicht wahrgenommen werden, wird der Auftrag storniert und die Reservierungsgebühr zurückgezahlt.

Entscheidet sich der Kunde das Event nicht auf einen Ausweichtermin zu verschieben oder auszuführen, obwohl es unter behördlichen Auflagen möglich wäre, behält sich Wolkesiebenfilm das Recht vor, die Reservierungsgebühr einzubehalten.

8. Stornierung durch Wolkesiebenfilm

8.1.  Kann Wolkesiebenfilm aufgrund von höherer Gewalt, Unfall, Krankheit den Auftrag nicht ausführen, verzichtet der Kunde auf Schadensersatzforderungen.

8.2.  Wolkesiebenfilm wird im Falle einer nicht möglichen Ausführung (Punkt 8.1) einen Ersatzvideographen zur Verfügung stellen.

 

9. Aufnahmen bei Veranstaltungen / Events

9.1.  Bei Aufnahmen im Rahmen von Veranstaltungen / Events weist Wolkesiebenfilm darauf hin, dass der Kunde dafür Sorge zu tragen hat, dass die teilnehmenden Gäste darüber informiert werden, dass bei der Veranstaltung fotografiert bzw. gefilmt wird. Sollten Gäste dieses nicht wünschen, müssen sie dieses dem Veranstalter mitteilen.

9.2.  Der Kunde/Veranstalter hat Wolkesiebenfilm darüber zu informieren und dafür Sorge zu tragen, dass diese Personen während der Aufnahme nicht zu sehen sind.

9.3.  Unterlässt der Kunde/Veranstalter die vorbeschriebene Information oder Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO seiner Gäste gegenüber Wolkesiebenfilm, stellt der Kunde damit Wolkesiebenfilm von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte bzgl. einer Verletzung ihres Persönlichkeitsrechts geltend machen.

9.4.  Der Kunde hat vorab zu klären, ob in der jeweiligen Lokalität (Kirche, Standesamt, Hotel, Gastraum, Verantaltungssaal etc.) fotografiert bzw. gefilmt werden darf. Er hat hier das Einverständnis des Eigentümers einzuholen.

9.5.  Versäumt der Kunde diese Nachfrage und untersagt der Eigentümer bzw. ein berechtigter Dritter die Aufnahme durch Wolkesiebenfilm, hat der Kunde das vereinbarte Honorar zu tragen.

9.6.  Sollten neben Wolkesiebenfilm weitere Foto- bzw. Videographen beauftrag werden, so ist dies min. 14 Tage vor der Veranstaltung Wolkesiebenfilm mitzuteilen.

10. Salvatorische Klausel, Gerichtsstand und Erfüllungsort

10.1.  Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, so wird die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung ist durch eine wirksame oder durchsetzbare Bestimmung als ersetzt anzusehen, die dem Zweck der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung am nächsten kommst.

10.2.  Erfüllungsort ist der Geschäftssitz von Wolkesiebenfilm (73433 Aalen).

10.3.  Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationalen Privatrechts und

das ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrecht, wenn

a) der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat, oder

b) der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Staat hat, der nicht Mitglieder der Europäischen Union ist.

10.4.  Ist der Kunde Verbraucher iSd. § 13 BGB und hat seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleiben.